Im Trauerfall

Was tun?:
Ein Angehöriger ist verstorben. Diese Nachricht setzt einen zunächst in einen Schockzustand. Wir haben es uns als Aufgabe gemacht, Ihnen sofort und schnellstmöglich zu helfen. Sie erreichen uns 24 Stunden pro Tag.

Oft ist es schwer nun klare Gedanken zu fassen, daher rufen Sie uns gerne an und wir vereinbaren einen Termin. In aller Ruhe, gerne bei Ihnen zu Hause, finden Sie mit unserem Beistand die für Sie richtige Form des Abschieds. Wir sprechen gemeinsam über die Art der Bestattung, den Rahmen der Trauerfeier, setzen Ihre Wünsche um und legen mit Ihnen Termine fest.

Damit Sie Zeit für Ihre Trauer haben, übernehmen wir alle Renten – und Versicherungsangelegenheiten.

  • Urnenschmuck
  • Trauerkränze
  • Seebestattung
  • Trauerfeier in der Kirche
  • Engelsfigur bei einer Trauerfeier
  • Trauerkranz

Notwendige Unterlagen

Ein Todesfall bedeutet immer einen tiefen Einschnitt im Leben. Die Trauer ist groß und das Handeln fällt schwer. Dennoch sind zeitnah einige Formalitäten zu erledigen, die davon abhängig sind, ob Ihr Angehöriger zu Hause oder im Krankenhaus, einem Pflegeheim oder einer ähnlichen Einrichtung verstorben ist. Für diese Formalitäten werden verschiedene Dokumente und Unterlagen benötigt, welche wir hier für Sie aufgelistet haben.

Sollten Sie nicht alle Unterlagen zur Hand haben, besorgen wir diese für Sie.

Sofort erforderlich

  • Vom Arzt ausgestellte Todesbescheinigung (bei Haussterbefall)
  • Personenstandsurkunden; der Verstorbene war
    ledig: Abstammungs- oder Geburtsurkunde
    verheiratet: Heiratsurkunde oder Auszug aus dem Familienbuch
    verwitwet: Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehegatten
    geschieden: Heiratsurkunde mit Scheidungsvermerk oder Scheidungsurteil

Später erforderlich

  • Krankenkassenchipkarte
  • Rentennummern und Rentenbescheide
  • Versorgungs- und Betriebsrentenpapiere
  • Lebens- bzw. Sterbegeldversicherungspolicen im Original
  • Sterbekassenunterlagen
  • Personenidentitätsnummer
  • Grabbesitzurkunden
  • Bestattungsvorsorgevertrag
  • Mitgliedsausweise von Vereinen, Gewerkschaften
  • Bankdaten für die Rente(IBAN und BIC)…

Aufbahrung und Abschiednehmen

Viele Gespräche und unsere Erfahrung als Familienunternehmen haben gezeigt, dass bei der Familie der verständliche Wunsch besteht, von dem Verstorbenen, der Wegbegleiter war und das eigene Leben mitgeprägt hat, allein oder im Kreis von Verwandten und Freunden in Ruhe und Würde im Trauerfall Abschied nehmen zu können.

Oft ist nicht bewusst, dass die traditionelle Hausaufbahrung, welche durch die Abschiednahmen auf dem Friedhof in Vergessenheit geraten ist, auch heute noch genutzt werden kann. Laut dem Bestattungsgesetz ist es möglich, einen lieben Verstorbenen über 36 Stunden nach Eintritt des Todes im Trauerhaus zu belassen. Das Bestattungsgesetz räumt die Möglichkeit ein, Verstorbene über 36 Stunden nach Eintritt des Todes in ihrer Umgebung zu belassen.
So hat die Familie in ihrem gewohnten Umfeld die Möglichkeit sich in aller Ruhe vom Verstorbenen zu verabschieden.

Die Trauerandacht ist ein wesentlicher Bestandteil des Abschieds einer geliebten Person. Diese gestalten wir gemeinsam mit Ihnen nach Ihren Wünschen so individuell wie möglich. Häufig findet eine Andacht direkt auf dem Friedhof statt, aber auch Aufbahrungen in Absprache mit einer Kirche sind möglich.
Die Friedhofskapelle Norden z.B. verfügt über ca. 120 Sitzplätze. Erweitert werden kann diese Kapazität durch eine Videoübertragung in einen benachbarten Abschiednahmeraum und durch eine Audioübertragung vor die Friedhofskapelle.
Durch Orgelspiel, CD-Musik, Streicher oder andere Live-Musik bekommt jede Andacht ihre ganz eigene Note.
Gerne beraten wir Sie.

Oft ist nicht bekannt, dass die Blumenauswahl auch mit dem Bestatter besprochen werden kann, doch hier helfen wir Ihnen gerne und besprechen vor Ort, ob Sarggesteck, Kranz, Gesteck oder Pflanzschale. Wir arbeiten mit zwei ortsansässigen Blumenhändlern zusammen.
Wir haben für Sie eine Auswahl an Schleifendrucken zum Download zusammengestellt: Download Schleifendrucke

Der Tod eines geliebten Menschen ist eine der schwierigsten Zeiten in einem Leben. In der Trauer ist es schwierig, die richtigen Worte zu finden.
Lieder können manchmal besser als Worte Emotionen wecken und man findet auch Aufmunterung und/oder Trost in ihnen. Das richtige Lied oder das passende Musikstück kann helfen, die emotionalen Wunden zu schließen und mit der Heilung zu beginnen: Auswahl Trauermusik

Wir haben für Sie eine Auswahl an weltlichen und christlichen Trauersprüchen zum Download zusammengestellt: Download weltliche Trauersprüche | Download christliche Trauersprüche

Seebestattung in der Nordsee

Seebestattungen

Viele Menschen begleitet im Leben eine tiefe Verbundenheit mit dem Wasser. Daher findet die ursprünglich nur unter Seefahrern beliebte Bestattungsart immer mehr Bedeutung beim Abschied eines geliebten Menschen. Eine Seebestattung ist mit Angehörigen sowie ohne Angehörige möglich und nimmt etwa 2 Stunden in Anspruch. In dieser Zeit wird an den Verstorbenen gedacht und seine Asche dem Meer übergeben. Musik, Blumenschmuck und Bewirtung an Bord, in Form einer Teetafel, sind möglich. (www.seebestattung.org)

Feuerbestattung

Feuerbestattung

Bei dieser Bestattungsform findet eine Kremation statt. Diese findet im Krematorium Emden statt (www.fbemden.de). Die Asche des Verstorbenen wird im Anschluss auf einem Friedhof beigesetzt. In Niedersachen gilt auch für Asche die Beisetzungspflicht. Sie haben zwei Monate Zeit, um die Urne gemeinsam mit uns beizusetzen. Gerne zeigen wir Ihnen dabei die verschiedenen Möglichkeiten einer Urnenbeisetzung auf.

Urnenbeisetzung

Begräbniswald Lütetsburg

Der „Waldfrieden Schloss Lütetsburg“ bietet die letzte Ruhestätte im Schlosspark Lütetsburg. Er liegt am Rande des Schlossparks und grenzt an den Golfplatz Lütetsburg. In dem Begräbniswald haben Sie die Möglichkeit, sich am Fuße eines von Ihnen ausgewählten Baumes bestatten zu lassen. Hierbei wird in vier verschiedenen Wertstufen unterschieden, welche auch das Alter des Baumes repräsentieren (von jünger als 40 Jahre bis über 120 Jahre). Eine Namensplakette kann oberhalb der Beisetzungsstelle angebracht werden. (www.waldfrieden-luetetsburg.de)

Blumenauswahl Beerdigung

Erdbestattungen

Dies ist die wohl älteste Bestattungsform der Welt und daher bezeichnen wir noch heute eine ortsübliche Bestattung als Erdbestattung. Sie muss laut Niedersächsischem Bestattungsgesetz innerhalb von 8 Werktagen erfolgen. In dieser Zeit hat man die Möglichkeit, sich vom Verstorbenen zu verabschieden. Eine Trauerandacht beträgt in der Regel ca. 20-30 Minuten und die Beisetzung findet im Anschluss auf einem Friedhof statt.

Edelsteinbestattung von Mevisto

Mevisto Edelsteinbestattung

Unvergessliche Erinnerungen und einzigartige Momente in Form eines personalisierten Edelsteines von Mevisto. Ein besonderes Andenken, das man immer bei sich tragen kann. Mevisto verwandelt Haare und Asche in personalisierte Edelsteine. Die aus dem biogenen Material extrahierten Elemente sorgen dafür, dass ein farbiger Saphir oder Rubin entsteht.
Dass im personalisierten Edelstein – dem Mevisto – mehrere Bestandteile aus den Haaren oder der Asche nachweisbar sind, ist weltweit einzigartig.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.mevisto.com

Grabarten auf dem Parkfriedhof Norden

Hier kann man in Absprache mit dem Friedhofswärter die Lage des Grabes auf dem Friedhof frei wählen. Kriterien könnten sein: sonnig, schattig, nah an einem Eingang, die Nähe einer Wasserpumpe, die Nähe zu anderen schon vorhandenen Familiengräbern. Man kann Einzel-, Doppel- oder noch größere Gräber kaufen und zu einer Grabanlage zusammenfassen. Wahlgräber werden bei Neubelegung immer wieder für 25 Jahre im Voraus gekauft.

Diese kann man heute nicht mehr kaufen, sondern nur innerhalb der Familie vererben. Für Erbgräber wird alle 10 Jahre eine Miete gezahlt, unabhängig von Belegungen. Auch hier gibt es größere Grabanlagen.

Diese sind immer Einzelgräber und werden der Reihe nach belegt. Sie sind preiswerter als die anderen Grabarten und man kann die Lage nicht wählen. Reihengräber können nicht wieder gekauft werden.

Seit Mitte 2006 besteht in Norden die Möglichkeit, sich auf einem Rasenfeld beisetzen zu lassen. Es ist keine Einäscherung erforderlich. Es ist möglich, zwei Gräber nebeneinander zu kaufen, damit ein Ehepaar später auf dem Friedhof wieder vereint ist.
Jedes Grab bekommt eine kleine Grabsteinplatte, die ebenerdig verlegt wird und mit Namen und Daten des Verstorbenen versehen werden kann. Das Grab wird mit Gras eingesät, so dass keinerlei Grabpflegearbeiten der Hinterbliebenen nötig sind.

Diese Grabanlage wird ebenfalls durch die Friedhofsverwaltung gepflegt und bepflanzt, sodass keine Grabpflegearbeiten der Hinterbliebenen nötig sind. Sie sind in verschiedenen Größen auf dem Parkfriedhof Norden vorhanden und auf jeder Grabanlage befinden sich Findlinge/Grabsteine, an die man zur Kennzeichnung ein Bronzeblatt anbringen lassen kann.

Wie der Name schon sagt, wird dieses Grab nicht gekennzeichnet und ist nicht wählbar, sondern wird durch die Friedhofsverwaltung zugewiesen. Im Volksmund wird diese Grabanlage daher als „anonym“ benannt.

Steinmetzbetriebe

Durch Grabdenkmäler, Grababdeckplatten und Grabumrandungen gestalten Sie das Grab Ihres Verstorbenen ganz individuell und nach Ihren Wünschen.
Wenn Sie in Norden und Umgebung einen Grabstein/Grabumrandung, Inschrift, Um- oder Neugestaltung einer Grabanlage wünschen, so sind Sie bei der Firma Stiller bzw. Familie Krist in guten Händen. www.grabmale-stiller.de

Digitaler Nachlass

Immer mehr Menschen nutzen das Internet und sind dort in unterschiedlichsten Foren und über verschiedene Soziale Medien verbunden.
Die Zugangsdaten sind oft nicht bekannt und so hat man nicht oft die Möglichkeit, diese Einträge des Verstorbenen zu löschen.
Weitere Informationen dazu finden Sie unter: www.Columba.de

Trauerportal

OK-Trauer.de ist ein Portal, auf dem man gemeinsam den Verstorbenen in Norden und Umgebung gedenken kann.
Sie bekommen hier stets eine genaue Übersicht über die Trauerfälle und können auch gezielt nach Verwandten, Freunden oder Bekannten suchen.
www.ok-trauer.de